Bewertung:  / 17
SchwachSuper 

Neuerwerb einer sehr hochwertigen Einbauküche gut überlegen

Der  Besitz  einer  hochwertigen  Einbauküche  ist der Traum vieler  Mieter, kann aber die Flexibilität  auch sehr einschränken.  Wenn  ein Arbeitsplatzwechsel ansteht,   muss man auch schnell mal umziehen und  die hochwertige und teure Einbauküche passt  nicht mehr in die neue  Wohnung.  Dies  ist  sehr ärgerlich,  denn für  gute Einbauküchen kann man 20.000.- Euro und mehr  ausgeben.

Wenn man  also  hochwertige  Einbauküchen wie  z.B.  Poggenpohl, NEFF, Nolte, Schüller oder Siemens kauft, sollte  darauf geachtet  werden  das  die Küche flexibel  umgebaut   werden  kann.   Oft  scheitert  die Anmietung  einer neuen Wohnung, oder eines neuen Hauses daran, dass  die vorhandene  Einbauküche  nicht   passt.  Bei einem knappen Immobilienmarkt ist  dies sehr ungünstig.

Hat man also  eine  hochwertige  Einbauküche, so ist man bei  der Wohnungswahl  nicht mehr  so flexibel  wie ohne.  Manchmal  steht in der neuen Wohnung auch schon  eine Einbauküche,  dann  ist guter Rat teuer.  Letztendlich  muss dann die "alte" Einbauküche, mit sehr erheblichen Preisabschlägen  verkauft werden. 

Sehr  hochwertige  Einbauküchen sollte man  am besten  nur  für  das eigene Haus, oder  die eigene Eigentumswohnung  kaufen. Hier kann man sicher sein,    auch lange  Spass daran zu  haben.